Definition Coaching: Was ist Coaching eigentlich? 2

Definition Coaching: Was ist Coaching eigentlich?

Als Coach selbst denkt man ja oft, dass man die Definition von “Coaching” eigentlich doch niemandem mehr erklären muss. Weit gefehlt. Vermutlich hat der größte Teil der Bevölkerung noch keine Vorstellung. Also: Was ist Coaching?

Wenn Du Dir also auch die Frage “Was ist Coaching eigentlich?” nicht klar beantworten kannst, oder sogar gar keine Vorstellung hast, was Coaching überhaupt sein soll, dann bist Du in guter Gesellschaft.

Was ist Coaching? Viele Menschen fragen sich, wie genau Coaching eigentlich definiert ist.
Was ist Coaching?
Wie genau ist Coaching eigentlich definiert?

Und wenn der Begriff Coaching selbst schon schwer zu greifen ist, dann ist es nochmal schwerer genau zu erfassen, was Coaching den Menschen eigentlich wirklich bringt.

Das Blöde an der ganzen Geschichte ist, dass sich weder das Internet, noch Coaches, ja nicht mal Coachingverbände auf eine einheitliche “Definition: Coaching” einigen konnten. Die gute Nachricht: Es gibt einige Gemeinsamkeiten in der Vorstellung, was Coaching ist.

Tasten wir uns also heran.

Fragen wir Wikipedia: Was ist Coaching?

“Der Begriff Coaching wird als Sammelbegriff für unterschiedliche Beratungsmethoden (Einzelcoaching, Teamcoaching, Projektcoaching) verwendet. Im Unterschied zur klassischen Beratung werden keine direkten Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert, sondern die Entwicklung eigener Lösungen wird begleitet.”

Wikipedia (Coaching)

Zwei wichtige Punkte sind darin schon mal zu finden:

  1. Coaching ist ein Sammelbegriff und die 3 genannten Beispiele sind heute bei weitem nicht mehr die einzigen Coachingarten, die es gibt.
  2. Im Coaching wird eben nicht beraten, sondern die Lösung für Probleme wird mit dem Klienten gemeinsam erarbeitet, im Idealfall hilft der Coach dem Klienten, die Lösung selbst zu finden.

Doch wozu die Lösung selbst finden, während der Coach oder Berater sie vielleicht längst kennt? Man könnte sich doch einen Haufen Zeit sparen, wenn einfach jemand die Lösung sagen würde!

Die Lösung im Coaching selbst finden. Warum das so wichtig ist!

Die Frage "Was ist Coaching?" startet mit: Was ist ein Coach? Ein Coach ist ein Wegbegleiter, der seinen Klienten darin unterstützt, eine eigene Lösung zu finden.
Was ist ein Coach? Ein Wegbegleiter, der seinen Klienten darin unterstützt, eine eigene Lösung zu finden.

Jeder Mensch ist ein Spezialist für sich selbst. Nur manchmal stehen wir – bei bestimmten Themen oder Problemen – geradezu wie der Ochs vorm Berg und nehmen scheinbar naheliegende Möglichkeiten einfach nicht wahr. Wir “sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht”, wie es der Volksmund sagt.

An dieser Stelle kann es hilfreich sein, jemand an seiner Seite zu haben, der einem hilft, z.B. ein Stück zurückzutreten und den “Wald” wieder zu sehen.

Und hier ist der große Unterschied:

  • Ein Berater sagt: “Tritt einen Schritt zurück und dann geh zwischen Baum 2 und Baum 3 einfach hindurch.
    Kurzfristig gesehen bringt das vielleicht tatsächlich eine schnellere Lösung und in manchen Situationen ist das auch gut so. Doch bei dieser Vorgehensweise ist es recht wahrscheinlich, dass der Klient den Berater beim nächsten Mal wieder braucht. Es entsteht also eine Abhängigkeit, selbst um vergleichbare Ergebnisse erneut zu erreichen.
  • Der Coach sagt: “Was könntest Du tun, um den Wald wieder zu sehen?
    Hier kann es eine Weile dauern bis der Klient selbst auf die Idee kommt, den Schritt zurückzutreten. Doch genau dieser Lernprozess ist wichtig, damit die Idee wirklich im Klienten selbst reift und somit dieser Lösungsweg beim nächsten Mal wirklich als eigene Ressource zur Verfügung steht. So entsteht Freiheit und Unabhängigkeit.

Worum geht es im Coaching?

“Coaching bezeichnet strukturierte Gespräche zwischen einem Coach und einem Coachee (Klienten) z. B. zu Fragen des beruflichen Alltags (Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit). “

Wikipedia

Heute ist Coaching weit mehr als Gespräche zu Fragen des beruflichen Alltags. So ziemlich zu jedem Thema, zu dem man ein Problem finden kann, findet man auch spezialisierte Coaching Angebote auf dem Markt.

Zum Beispiel:

Definition Coaching? Es gibt so viele Arten von Coaching, wie es Probleme gibt!
Es gibt so viele Arten von Coaches, wie es Probleme gibt!
  • Beziehungscoaching / Paarcoaching
  • Berufungscoaching
  • Fitnesscoaching
  • Hunde- bzw. Hundebesitzercoaching
  • Schreibcoaching
  • Businesscoaching
  • Glückscoaching
  • Zielecoaching
  • etc.

Welches Ziel hat so ein Coaching?

“Die Ziele dieser Gespräche reichen von der Einschätzung und Entwicklung persönlicher Kompetenzen und Perspektiven über Anregungen zur Selbstreflexion bis hin zur Überwindung von Konflikten mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten. Dabei fungiert der Coach als neutraler, kritischer Gesprächspartner und verwendet je nach Ziel Methoden aus dem gesamten Spektrum der Personal- und Führungskräfteentwicklung.”

Wikipedia
Den richtigen Coach finden und durchstarten: Neue Perspektiven bringen 
neue Lebenslust!
Neue Perspektiven bringen neue Lebenslust!

Auch in dieser Zieldefinition liegt der Fokus sehr auf der beruflichen Ausrichtung, aber grundsätzlich stimme ich zu, dass das Ziel eines Coachings ist, dass der Klient neue Perspektiven für sich entdeckt bzw. entwickelt und (innere und äußere) Konflikte überwindet, um sich persönlich weiterzuentwickeln und neue Handlungspielräume zu erschaffen.

Bringt so ein Coaching denn wirklich etwas? Woran erkennt man die Ergebnisse?

Weil Ergebnisse im Coaching schwer messbar sind, ist es umso wichtiger, vor dem Coachinggespräch ein Ziel zu vereinbaren und aufzuschreiben. Egal ob dies ein konkretes oder immaterielles Ziel ist, es ist in jedem Fall leichter, das Ergebnis hinterher konkret festzuhalten, wenn der Ist-Zustand vorher festgestellt wurde.

Eine Coachingvereinbarung und ein Coachingprotokoll unterstützen Coach UND Klienten!
Eine Coachingvereinbarung und ein Coachingprotokoll
nützen Coach UND Klienten!

Das Problem beim Coaching ist nämlich recht oft, dass der Klient eine so tiefgreifende Veränderung durchlebt, dass er sich nach dem Coaching tatsächlich manchmal nicht mehr vorstellen kann, dass da vorher überhaupt ein Problem war. In solchen Fällen hab ich selbst schon erlebt, dass der Klient hinterher die Wirkung bzw den Effekt des Coachings nicht wirklich erfassen kann. Eine Coachingvereinbarung und ein Coachingprotokoll nützt in so einem Fall beiden Parteien.

Coaching kann was!

Natürlich gibt es in dieser, wie in jeder anderen Branche, auch schwarze Schafe. Doch wir sind überzeugt davon, dass Coaching ansich absolut wertvoll ist und eine Menge Gutes im Leben der Menschen bewirken kann.

Denn Coaching unterstützt die Selbstreflexion und verbessert die Eigenwahrnehmung der Menschen. Coaching hat heute schon das Leben tausender Menschen in eine positive Richtung verändert!

Daher ist unsere Definition von Coaching

Im Coaching erarbeitet der Coachee, mit Hilfe des Coaches, die Ressourcen, die notwendig sind, damit sich der Coachee weiter entwickelt um sein Coaching-Thema selbst lösen zu können.

Deshalb unterstützen wir von The-Coach.Net mit unserer Arbeit Coaches!

Unsere Coaches machen das Leben vieler Menschen ein Stückchen besser und wir denken, dass wir noch eine Menge Menschen auf diesem Planeten brauchen können, die mit ihrem Leben zufriedener und glücklicher sind.

Alles Liebe
Christina Emmer

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Scroll to Top