Kein Angebot? Kein Umsatz! 2

Kein Angebot? Kein Umsatz!

Dieser Artikel ist NUR für Mitglieder sichtbar!

…jeden Monat gibt es hier ab sofort etwas Neues für Dich als Mitglied, was Dir hilft, Dein Ziel noch besser zu erreichen.

Eine Übersicht findest Du hier (da dies der erste Artikel ist, steht im Moment noch nicht viel dort)

Die Themen der Artikel beziehen sich nach Möglichkeit auf das, was uns gerade in der Gruppe oder im monatlichen Mitgliederwebinar beschäftigt.

[divider]

Aufgabe für diesen Monat

In unserem Mitgliederwebinar vom 11.11.2015 (Aufzeichnung hier) ging es zwar eigentlich nicht um Angebot und Produkte, sondern um Content Marketing, doch ich hatte mittendrin dieses Thema kurz angesprochen und schon haben mich einige Nachfragen dazu erreicht.

Es ging darum, dass viele Coaches sich wundern, warum sie keinen Umsatz machen, doch auf der anderen Seite haben sie KEIN konkretes Angebot für Ihre Kunden.

Einfach nur “Kontaktiere mich hier für ein Coaching” hinzuschreiben, reicht meistens nicht. Die meisten Kunden wollen, auch wenn man das Angebot ggf. hinterher an die Kunden individuell anpasst, doch gerne erst einmal einen konkrete Vorstellung davon, was sie da kaufen sollen.

Also dachte ich mir, ich stelle Dir mal eine kleine Arbeitshilfe zur Verfügung. Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen.

Erstelle das Konzept für Dein Angebot bzw. Produkt

Die folgenden Fragen sollen Dich dabei unterstützen. Beantworte die Fragen so genau wie möglich und schriftlich. Wenn Du etwas doppelt aufschreibst, weil sich Fragen bzgl. Deines Angebots an manchen Stellen überschneiden, ist das erst mal noch egal, in eine Form bringen kannst Du es dann am Ende immer noch.

1. Grundlegendes Angebot

  • Wie heißt Dein Produkt/Angebot?
  • Was bietest Du an?
  • In welcher Form bietest Du es an? (Ebook, Webinar, Seminar, 1:1 Coaching, etc.)
  • Wie bietest Du es an? (Online, Live, Shop, etc.)
  • Wann bietest Du es an? (Start, Laufzeit, etc.)
  • Was ist der Nutzen für den Kunden? Welches Problem löst Dein Produkt?
  • Was ist der Inhalt?
  • Wie groß ist der Umfang?
  • Was kostet Dein Angebot? Nenne einen Preis. Inkl. oder zzgl. MwSt?
  • Wer ist beteiligt an Deinem Angebot? Gibt es Kooperationspartner? Zusammenarbeit?

 

2. WOW Effekt hinzufügen

  • Was ist das Besondere an Deinem Angebot?
  • Wofür steht Dein Angebot?
  • Was macht es einzigartig, besser, schöner, etc. ?
  • Was sagst das Produkt über Dich aus?
  • Was sagt das Produkt über den Kunden aus, der es kauft?
  • Welchen besonderen Service bietest Du?
  • Welches Extra bekommt der Kunde?
  • Wodurch wird Dein Produkt legendär?
  • Hat Dein Produkt eine besondere Geschichte (Story)?

Vielleicht fallen Dir dazu ja noch mehr Fragen ein. Schreib Sie Dir auf und beantworte sie Dir auch. 🙂

3. Verschiedene Größen

Nicht jeder Deiner Kunden will oder kann sofort ein paar hundert Euro bei Dir ausgeben.

Optimal wäre es, wenn Du für den Anfang mal 2 oder 3 Angebote kreierst.

  • Ein kleines Einsteigerprodukt, das die Kunden leicht kaufen können. Selbst wenn sie hinterher nicht überzeugt wären, hätten sie nicht viel verloren. Natürlich MUSS dieses Produkt gut sein! Am besten übererfüllst Du hier ein wenig. Also natürlich sollst Du kein 100 Euro Produkt erstellen und dann für 9,99 Euro verkaufen. Aber es darf schon mindestens 20-30 Euro wert sein, wenn es 9,99 Euro kostet. Warum? Weil so Deine Kunden sofort den Eindruck bekommen, dass sie bei Dir viel für ihr Geld bekommen. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie anschließend etwas größeres bei Dir kaufen.
  • Ein mittleres Folgeprodukt z.b. für 49 oder 79 Euro.
  • Ein großes Premiumprodukt z.B. für 299 oder 499 Euro (oder mehr).
    (Das sind natürlich alles nur Preisbeispiel. Deine Preise müssen sich nach Deinem Produkt und Deinen Kunden richten)

Natürlich solltest Du für jedes dieser 3 Produkte nochmal Punkt 1 und 2 durchgehen. 😉

Viel Spaß beim Kreativsein und Erstellen Deiner Produkte.

Und hier kannst du Dir diesen Artikel als pdf runterladen, um die Übung in Ruhe an Deinem Schreibtisch zu machen.

Deine Ergebnisse postest Du, wenn Du möchtest, am besten in unserer Facebook-Mitgliedergruppe.

Liebe Grüße
Christina

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Scroll to Top