Beruf und Business

Unzufrieden im Job?

Wie wir unsere ursprünglichen Talente neu entdecken können

Wusstest Du, dass die meisten Menschen nicht ihr volles Potenzial leben? Sie oft unter dem Level laufen, auf dem sie sein könnten, wo sie eigentlich hingehören? Dass viele Menschen nicht glücklich in ihrem Beruf sind und sich dennoch nicht von der Stelle bewegen. Doch warum ist das so?

Zum einen liegt das daran, dass sie gar nicht wissen, wo ihre Stärken liegen und was da alles in ihnen schlummert. Zum anderen trauen sie sich zu wenig zu, passen sich dem Durchschnitt an und denken, dass sie sowieso nicht mehr aus sich „machen“ können, als sie ohnehin schon sind. Doch ist das so? Nein!

Es gibt einen Grund, warum wir auf dieser Welt sind. Jeder von uns kommt bereits mit einem Potenzial auf die Welt, bringt also schon die Grundsteine für die Erfüllung bestimmter Aufgaben mit und das macht sich meist schon früh bemerkbar. Wie ist es mit dir? Bist du glücklich in deinem Beruf?

Als Kind lebt man seine Talente und Stärken inutivitv aus

Gehen wir doch mal ein paar Jahre zurück, quasi back to the roots: Im Kindergarten war man noch fest entschlossen, man wird Feuerwehrmann oder Prinzessin! Ja, da hatten wir noch tolle Ideen und unserer Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Wir wussten, was uns Spaß macht und was wir besonders gut konnten und uns waren unseren Talenten ganz nah und vor allem bewusst!

Wir waren frei von Erwartungsdruck, Pflichterfüllung, Meinungen anderer und haben jeden Tag einfach das gemacht, was uns Spaß macht und was wir lieben. Wir sind morgens energiegeladen aufgewacht, haben uns riesig auf den Tag gefreut und wollten abends nicht ins Bett. Der Tag konnte uns nicht lange genug sein. Kurzum: wir waren rundum glücklich und zufrieden!

Doch dann wurden wir älter und sahen uns mit immer mehr Entscheidungen und Fragen konfrontiert.
Welche Schule, welche Ausbildung, welches Studium? Wo habe ich mehr Möglichkeiten, in einem großen Unternehmen oder in einem kleinen? Eigene Wohnung und unabhängig sein oder doch zu Hause wohnen bleiben und den Komfort genießen? Festen Partner oder eher noch nicht? Heirat? Kinder?

Karriere machen oder bleibe ich auf meiner Position? Den Job aufgeben und die Selbständigkeit wagen? Habe ich überhaupt eine Chance? Gibt es nicht schon zu viele in meinem Bereich? Burnout, was nun? Gibt es da noch mehr im Leben? Soll das alles gewesen sein? Zu was bin ich berufen?

Nichts verändert sich, bis wir uns selbst verändern. Und plötzlich ändert sich alles.

Stellen wir uns nun vor, wie es wäre, einen Beruf zu haben, der es uns ermöglicht, wieder so zu fühlen. Morgens mit Vorfreude auf den vor uns liegenden Tag aufzuwachen. Ein Beruf, mit dem wir unsere Berufung, unser volles Potenzial leben und der all den negativen Stress, die Sinnleere und das Gefühl, dass etwas in unserem Leben fehlt, vertreibt! Eine Tätigkeit, die uns wieder glücklich und zufrieden sein lässt.

Grundsätzlich gilt: Stärken + Freude = Zufriedenheit im Job! Klick um zu Tweeten

Finde Deine Fähigkeiten

Um Deiner Berufung näher zu kommen, könntest Du Dir die folgenden Fragen stellen:

• Was kannst Du gut?
• Wo liegen Deine Stärken?
• Was finden andere an Dir toll?
• Worin findest Du Bestätigung?
• Wofür wirst Du gelobt?
• Was macht Dir Spaß?
• Welche Fähigkeiten hast Du mit den Jahren ausgebaut?
• Welche sind in Vergessenheit geraten?
• Was tust Du in Deiner Freizeit und was würdest Du tun, wenn Du mehr Zeit/Geld hättest?

Was macht Dich glücklich?

• Wie müsste Dein Leben aussehen, damit Du an einem Montagmorgen noch vor dem Klingeln des Weckers freudestrahlend aus dem Bett hüpfst und Dich, wie früher als Kind, riesig auf den Tag freust?
• Was daran macht Dich glücklich und vor allem warum?
• Was wäre Deine Motivation?
• Wie würde Dein Arbeitsplatz aussehen?
• Welche Arbeitszeiten hättest Du?
• Mit welchen Menschen würdest Du Dich umgeben?
• Wie sähe Dein Privatleben aus?
• Was liegt Dir wirklich am Herzen und wovon träumst Du im tiefsten Inneren?
• Angenommen, Du gewinnst im Lotto und müsstest das Geld jedoch für Deinen Beruf ausgeben. Wie würde das aussehen?

Schreibe alles auf, was Dir einfällt. Sei spontan, der erste Impuls ist immer der richtige! Schicke den Kritiker schicke einfach ein paar Minuten vor die Tür. Ihn brauchst Du jetzt nicht! In diesem Moment geht es wirklich nur darum, herauszufinden, was du wirklich möchtest!

Deine Liste kannst Du auch über mehrere Tage hinweg immer wieder vervollständigen. Wenn Du das Gefühl hast, fertig zu sein, dann schaue, was Deine Hauptstärken sind und kreise sie ein.

Welcher Job macht dich wirklich glücklich

Spüre anschließend noch einmal ganz genau in dich hinein und halte für dich fest, was Dich glücklich macht. Versuche dann, mit wenigen Worten Deinen Arbeitstag zusammenzufassen. Dann überlege Dir, wie Du Deine Stärken in diesem Arbeitsumfeld einsetzen kannst und welche Berufe sich daraus ergeben. Hierbei kann auch ein Brainstorming mit Freunden oder der Familie hilfreich sein, da sie eine neutralere Sicht auf die Dinge haben.

Mein Tipp: Geh dem nach, was Dich glücklich macht, wozu Du berufen bist. Erst dann kannst Du Dein volles Potential ausschöpfen, bist deutlich motivierter, leistungsfähiger und kannst zeigen, was alles in Dir steckt. Damit Du Dich am Abend bereits auf den nächsten Tag freust!

Dein Gewinn = Erfolg!

• Du findest Klarheit, wohin Dein Weg im Leben geht
• Erkennst eigene Stärken und Fähigkeiten
• Es finden Persönlichkeitsentwicklung und inneres Wachstum statt
• Du entdeckst neue Perspektiven
• Du kommst voran
• Du gewinnst Klarheit darüber, ob Du im richtigen Beruf bist
• Du weißt, wie Dein privates sowie berufliches Umfeld aussehen muss, damit Du glücklich bist
• Du gewinnst Motivation, Gelassenheit, Selbstsicherheit, innere Stärke und mehr Energie
und noch so vieles mehr!

Wenn Du weiter in die Materie einsteigen möchtest, kannst Du Dir hier das passende Workbook herunterladen.

Ich wünsche Dir von Herzen viel Erfolg!

Deine Alexa Thöne

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.