Frau fängt Geldscheine
Gefühlsgarten

Die 3 Geheimnisse von wahrem Reichtum und wirklicher Fülle

Den meisten Menschen sind die Geheimnisse wahren Reichtums und wirklicher Fülle unbekannt. Sie glauben, dass sie erst unbegrenzte Mengen von Geld erhalten müssten, um reich zu sein. Sie glauben, dass erst der Besitz unzähliger materieller Güter ihnen ein Gefühl von Fülle vermitteln kann. Und sie glauben, dass Fülle und Erfüllung ausschließlich etwas mit der materiellen Welt zu tun hat.

Doch dies ist ein gewaltiger Irrtum. Und solange wir an diesen Irrtum glauben, werden wir uns arm und unerfüllt fühlen – unabhängig davon, wieviel Geld wir besitzen. Wir werden dem Geld hinterherlaufen, um am Ende immer mehr Mangel zu erfahren.

Viele „reiche“ Menschen sind innerlich arm und leer

Und das liegt daran, dass diese ihr Glück in äußeren Dingen und Beschäftigungen suchen. Sie glauben, dass erst diese äußeren Besitztümer und Aktivitäten etwas aus ihnen machen und ihnen einen Wert geben. Und wenn sie dann alle diese Besitztümer angehäuft haben und all das „getan“ haben, von dem sie glauben, dass es ihnen Erfüllung schenkt, merken sie, dass sie immer noch nicht glücklich sind.

Sie glauben, dass sie dann vielleicht noch nicht die richtigen Dinge erworben haben oder den verkehrten Aktivitäten nachgegangen sind. Und sie wollen mehr….

Hier ist das erste Geheimnis:

Wahrer Reichtum beginnt in Deinem Inneren

Wenn Du Dich selbst nicht wertvoll fühlst, dann wird kein Gegenstand und kein äußerer Umstand, keine Beschäftigung mit äußeren Dingen und keine noch so große Menge an Geld Dir ein Gefühl von Wert geben.

Dein Gefühl, wertvoll zu sein, Deine Erkenntnis, für das Universum unersetzlich zu sein, das sind die Schlüssel, die eine Erfahrung von wirklicher Fülle und wahrem Reichtum in Deinem Leben ermöglichen.

Und dies ist auch der Grund dafür, warum das Manifestieren von äußeren Reichtum nicht so funktioniert, wie es uns so viele Ratgeber wie „The Secret“, „Bestellungen beim Universum“ und „The Law of Attraction“ (Das Gesetz der Anziehung) glauben machen wollen.

Doch wie und worin können wir unseren wahren Wert entdecken?

Hier ist das zweite Geheimnis:

Wahrer Reichtum und wirkliche Fülle liegt in der Erfüllung Deines Seelenplanes und in der Verwirklichung Deiner Berufung

Das Universum und die Schöpfung sind vollkommen! Es gibt keinen einzigen Aspekt der Schöpfung, der nicht einen ganz bestimmten Sinn und Zweck hat – für sich selbst und für das Ganze!

Du bist nicht ohne Grund hier auf der Erde: Du wurdest mit einer ganz bestimmten Aufgabe, einer ganz wichtigen Mission auf die Erde gesandt. Und diese Aufgabe hast Du Dir auf der Seelenebene selbst ausgesucht – in Absprache mit dem allumfassenden Göttlichen Bewusstsein, der Ur-Quelle allen Seins.

Die Erfüllung dieser Seelenaufgabe ermöglicht Dir zwei Dinge:

  1. Sie ermöglicht Dir, Dich selbst in Deiner höchsten Vision von Dir zum Ausdruck zu bringen.
  2. Sie dient dem gesamten Universum. Denn: Alles ist mit Allem verbunden. Alles braucht einander und kann sich nur in Harmonie, in Einklang und gegenseitiger Unterstützung in idealer Weise entfalten.

Du bist wertvoll und unersetzlich, alleine dadurch, dass Du da bist!

Wenn Du dies erkannt hast, beginnt das Leben für Dich wirklich Sinn zu machen! Dann entdeckst Du plötzlich, dass es im Leben garnicht mehr darum geht, irgend einen Job zu finden, Geld zu verdienen, eine Familie zu gründen, ein Kind auf die Welt zu bringen, ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen… oder irgendwelche materiellen Güter und Titel anzuhäufen, um dann erschöpft und ausgebrannt zu sterben und im Augenblick des Todes zu erkennen, was Du im Leben alles versäumt hast.

Wir nehmen kein Ding mit ins Jenseits, wenn wir sterben. Auch Titel oder äußere Erfolge haben im Jenseits keine Bedeutung. Doch wir nehmen all das mit, was wir an wertvollen Erfahrungen und Begegnungen in unserem Herzen tragen!

Und Erfüllung erfahren wir dadurch, dass wir das verwirklichen, was wir in Wahrheit sind. Wir erfahren Erfüllung dadurch, dass wir die Welt zutiefst mit unserem Sein berührt haben – und ein Stück mehr Liebe und Licht auf die Erde gebracht haben. Und dadurch fühlen wir uns reich!

Und was haben nun Geld und materielle Dinge mit Reichtum zu tun?

Hier ist das dritte Geheimnis:

Geld und materielle Dinge machen uns nicht reich – aber sie dienen uns als Werkzeuge, um unseren inneren Reichtum in die Welt zu tragen.

Und das ist vielleicht das größte Geheimnis unserer physischen Realität: Die physische Welt ist nichts als ein Mittel, ein Werkzeug, eine Ressource, mit dessen Hilfe wir uns zum Ausdruck bringen können. Denn wir sind in Wahrheit keine pysischen Wesen, die eine geistige oder spirituelle Erfahrung machen, wir sind geistige Wesen, die eine physische Erfahrung machen!

Alle Schöpfung geht vom Geist aus, so lautet das erste „universelle Gesetz“. Wir können nichts in der Welt erschaffen, ohne dass wir dies zuvor als Idee in unserem Geist erschaffen haben. Jeder Gegenstand, jedes physische Objekt muss also zuerst als geistiges Bild erschaffen werden, bevor es im Physischen Form annehmen kann.

Nicht umsonst sprechen wir von einer Ausdrucks-Form. Ein Sich-zum-Ausdruck-bringen hat also etwas damit zu tun, die Form zu nutzen, um das, was in uns ist, im Physischen sichtbar zu machen.

Ausdruck braucht Form – und im Ausdruck liegt unsere Erfüllung

Geld und materielle Dinge dienen also zu etwas. Sie helfen uns, das, was wir sind, mit Hilfe der Form zum Ausdruck zu bringen. Ohne Geld können wir nichts in der Welt bewegen (es sei denn, mit Hilfe von anderen Menschen, die Geld und materielle Ressourcen hinzufügen).

Wenn uns dies bewusst wird, erkennen wir, dass wir nicht dadurch reich werden, dass wir Geld und materielle Güter anhäufen, sondern dadurch, dass wir Geld und materielle Güter dazu verwenden, etwas Sinnvolles und Wertvolles in der Welt zu bewegen. Und dies ist auch ein spirituell legitimer Grund, um einen angemessenen materiellen Ausgleich für das zu erhalten, was wir der Welt durch unser Sein und Tun geben.

Heraus aus dem Mangel? Hier ist Dein 10-Punkte-Notfallplan:

  1. Richte Deine Aufmerksamkeit vom äußeren Mangel weg und stattdessen nach Innen
  2. Vergiss die gesamte äußere physische Welt. Sie ist nur Spiegel Deiner inneren Glaubensvorstellungen und Lebenskonzepte. Nicht die Welt macht Dich, sondern Du machst die Welt!
  3. Fühle nach Innen und entdecke Deine Seele, Deinen unbegrenzten, „göttlichen“ Wert.
  4. Wonach drängt Deine Seele? Was möchtest Du bewegen, verwirklichen, zum Ausdruck bringen? Was ist Deine Seelenaufgabe, Deine Berufung, Deine Mission? Finde es heraus!
  5. Bringe Dich voll und ganz zum Ausdruck! Sei ein vollkommener Ausdruck von Liebe! Zeige Dich! Teile Dich so, wie Du wirklich bist. Erinnere Dich daran, dass Du vollkommen bist! Erinnere Dich daran, dass Du unendlich wertvoll bist – sonst wärst Du nicht hier! Und dann, sei ganz authentisch Du! Bringe Dein Geschenk in die Welt. Teile all den immateriellen Reichtum, der in Deinem Herzen ist, mit so vielen Menschen wie möglich. Alleine das wird Dir ein inneres Gefühl von „Wert“ geben.
  6. Finde einen Weg, Deine Berufung im Außen zu verwirklichen. Entweder in Deinem derzeitigen Job, oder in einem neuen Nebenjob oder in einem eigenen Business.
  7. In dieser Phase der Umsetzung ist es wesentlich, dass Du Dich nicht durch äußeren Mangel verunsichern lässt. Belasse Deinen gedanklichen Fokus mit absoluter Disziplin auf Deinem inneren Wert, auf dem, wer Du wirklich bist!
  8. Lasse alles weg, was nicht notwendig ist. Wenn Du versuchst, Geld einzusparen, verzichte auf das, was unnötig ist. Doch tue dies nicht im Gefühl des Mangels, sondern einfach in dem Bewusstsein, dass Du damit Deine Aufmerksamkeit von dem weglenkst, was Dir nicht wirklich entspricht (und was Du nicht wirklich brauchst), um zum Wesentlichen, zu Deinem wahren Kern vorzudringen.
  9. Sei liebevoll und achtsam zu Dir. Achte, was Du bist. Achte darauf, ausreichend Schlaf und Erholung zu bekommen. Meditiere! Gehe raus in die Natur! Spüre Dich selbst, so oft es geht. Sei gut zu Dir!
  10. Sei geduldig! Du hast wahrscheinlich den größten Teil Deines Lebens damit verbracht, zu „funktionieren“, anstatt Dir selbst treu zu sein. Nun ist es wesentlich, dass Du Dir selbst bedingungslos treu bleibst. Vertraue darauf, dass Du von einer höheren geistigen Instanz (Du kannst sie auch „Gott“ nennen, oder was immer für Dich stimmig ist) geführt wirst. Das Universum wartet nur darauf, dass Du Dich selbst findest und zu Deiner vollkommenen Verwirklichung gelangst! Und erinnere Dich daran: Es haben diejenigen Erfolg, die immer einmal mehr aufstehen, als sie hingefallen sind!

Es haben diejenigen Erfolg, die immer einmal mehr aufstehen, als sie hingefallen sind!

Und nun bist Du dran. Vor allem, glaube an Dich! Habe Mut! Habe Vertrauen!

Die Welt wartet auf Dich!


 

Suchst Du einen Coach?


Dann klicke hier und schau Dir unser Angebot an: KLICK!

Bist Du Coach?


Dann klicke hier und schau Dir unser Angebot an: KLICK!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.