Eigenverantwortung Persönlichkeit und Lernen

Warum es wichtig ist, Nein zu sagen

Möchtest du in deinem Leben glücklicher und zufriedener sein? Du spürst, dass du immer wieder an deine Grenzen stößt, aber du weißt nicht wie du es verändern kannst? Immer wieder wirst du damit konfrontiert, dass du Nein sagen möchtest, dies aus den verschiedensten Gründen jedoch nicht kannst.

In den unterschiedlichsten Situationen windest du dich wie ein Aal, nur dass du nicht Nein sagen musst.

Du weichst dem Thema aus, versuchst dich bloß nicht zu äußern und hoffst, dass dieser Kelch an dir vorübergeht. Ja immer wieder verbiegst du dich, nur weil du nicht Nein sagen kannst.

Kinder sind wunderbare Lehrer

Kinder können da wunderbare Lehrer für uns sein. Sie haben diese Fähigkeit noch nicht verloren. Sie können wunderbar Nein sagen.

Mein Enkel ist 4 Jahre alt, wenn ich ihn frage, ob wir etwas unternehmen wollen, er aber jetzt keine Lust dazu hat, dann sagt er einfach laut und deutlich Nein. Frage ich warum er das denn nicht möchte, sagt er einfach so wie es ist: “ Weil ich keine Lust habe.“

Was wirklich auffällig ist: Er sagt es laut und deutlich.

Er drückt sich aus! Er teilt es ganz bestimmt mit, nicht mit leiser Stimme oder mit der Angst mich zu verletzen, nein, er sagt einfach was er in dem Moment fühlt. Er möchte nicht und wägt nicht ab, was ich gerade davon halte.

Es ist an der Zeit, dass wir uns die Fähigkeit Nein zu sagen wieder zurückholen! Klick um zu Tweeten

Und genau das ist es was wir ständig tun. Wir wägen ab, was der Andere davon hält. Wir haben die Fähigkeit, einfach nur das auszudrücken, was wir gerade empfinden, verloren. Es ist an der Zeit, dass wir uns diese Fähigkeit wieder zurückholen!

Wir sind Meister darin, unsere Zeit und Aufmerksamkeit an andere Menschen in unserem Umfeld abzugeben. Ob es unsere Freunde sind, unsere Familie, unsere Nachbarn oder unsere Arbeitskollegen, sie alle erhalten unsere Aufmerksamkeit. Den meisten von uns ist nicht einmal bewusst, wie viel Aufmerksamkeit wir jeden Tag wirklich an andere Menschen verteilen.

Die Rolle in deinem Leben wieder einnehmen

Bei vielen Menschen ist das Geben und Nehmen nicht im Einklang. Aus diesem Grund kommt es häufig dazu, dass sie entweder „Geber“ oder „Nehmer“ sind. Beides hat, wie immer, seine Vor- und Nachteile.

Können wir nicht Nein sagen, dann sind wir in der Regel Menschen, die sehr viel Geben. Wir geben und geben und merken nicht, wie einseitig das ist. Das Geben ist zu einem wichtigen Aspekt unseres Lebens geworden.

Es geht sogar soweit, dass wir selbst auf viele Dinge verzichten, um immer wieder zu geben.

Auch für mich war es ein langer Prozess, bis ich endlich Nein sagen konnte. Der erste Schritt auf diesem Weg, war bei mir, ich habe mir erst einmal bewusst gemacht, dass es so ist. Mir war gar nicht aufgefallen, dass ich nicht Nein sagen konnte. Ich hatte immer plausible Erklärungen, warum ich dies oder jenes jetzt tun „musste“.

Irgendwann fiel es mit wie Schuppen von den Augen. Ich war total ausgepowered, weil ich immer nur für andere Menschen da war und mich völlig dabei vergessen habe. Und dann fing ich an, das einzig Richtige zu tun.

Ich begann, mich mit mir selbst zu beschäftigen. Mir war bewusst geworden, dass ich in meinem Leben eigentlich gar keine Rolle mehr spielte. In diesem Moment habe ich beschlossen, Geben und Nehmen wieder in Einklang zu bringen. Ich habe begonnen, auch mal Nein zu sagen.

Nein sagen – und sich gut dabei fühlen

Und das Schöne daran war, ich habe wieder begonnen, auf mein Inneres zu hören. Ich habe wieder diese Stimme in mir wahrgenommen, die mir viele Jahre abhanden gekommen war. Und auf einmal spürte ich, dass vieles in meinem Leben mit mir überhaupt nicht stimmig war. Es war einfach nur zur Gewohnheit geworden.

Und so habe ich gelernt, nur noch ja zu sagen, wenn es sich gut anfühlt. Fühlt es sich nicht stimmig für mich an, dann sage ich Nein. Wenn es Dinge in meinem Leben gibt, die ich einfach nicht tun möchte, dann sage ich Nein!

Ich sage Nein, wenn mir jemand meine Zeit rauben möchte

Und ich sage zu allem Nein, was mich in meiner Entwicklung hindert. Auch ich bin heute noch immer am Üben, aber es klappt immer besser. Klar gab es in meinem Leben Menschen, die dieses Nein nicht verstehen konnten. Aber das ist nun mal so.

Denn jeder Mensch hat seine eigene Wahrnehmung und seine eigene Wahrheit. Und wir dürfen lernen, dass obwohl wir vielleicht einmal Nein zu anderen sagen, wir den anderen trotzdem mögen oder respektieren. Jeder darf seine eigene Meinung haben und doch kann man sich verstehen!

Mehr Leichtigkeit in deinem Leben – durch Nein sagen

Je mehr ich Nein sage, desto leichter kann mein Leben verlaufen. Da ich nicht permanent irgendwelchen Verpflichtungen hinterher renne, habe ich mehr Zeit für mich und für die wichtigen Dinge in meinem Leben.

Ich habe mir erlaubt, aus dem Rad der Verpflichtungen auszusteigen und als Lohn habe ich mehr Zeit für mich und mein Leben bekommen.

Gibt es in deinem Leben Verpflichtungen, zu denen du Nein sagen möchtest? Denkst du vielleicht noch, dass das so sein muss, oder gibt es Dinge, die du in deinem Leben verändern möchtest? Wozu bist du bereit?

Deine Karin Mirijana Gieron-Hix


 

Suchst Du einen Coach?


Dann klicke hier und schau Dir unser Angebot an: KLICK!

Bist Du Coach?


Dann klicke hier und schau Dir unser Angebot an: KLICK!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.