Tigerpflaster für die Seele?

Vielleicht kennst Du sie, die schicken Hautpflaster mit dem gelb-schwarzem Tigerbild darauf? Ich erinnere mich, dass sie weitaus wirkungsvoller waren als die einfachen braunen, die es vorher gab.

Meine Kinder haben sie auf jeden Fall viel lieber gewählt, wenn sie mal auf die Knie gefallen waren. Ja, Tigerpflaster versprühten nahezu magische Kräfte und Trost. Und für Schürf- oder Schnittwunden lagen sie griffbereit in der Hausapotheke.

Körperliche Wunden versorgen wir oft besser als seelische

Was bietet unsere Hausapotheke bei Verletzungen der Seele? Was hilft bei tiefen Enttäuschungen? Was bei jeglichen Verlusten, Trauer, Wut, Angst, Ohnmacht, Verzweiflung und bei all den Ereignissen, die große Wunden einreißen? Was hilft, wenn wir innerlich dicke Tränen vergießen?

Ich staune immer wieder, wie sehr Menschen die damit verbundenen Schmerzen zwar spüren, jedoch ihre Verletzung nicht im Ansatz so behandeln, wie sie es vergleichsweise bei einem Beinbruch oder einer Operation täten.

Mehr noch, sie gestehen sich noch nicht einmal zu, dass sie dann eben nicht kraftvoll oder voll alltagstauglich sind. Und dieses Unverständnis wird umso stärker, je länger die Situation andauert.

Wieviel darf sein von dem was wir nicht sehen?

„Was ich nicht sehen kann, das gibt es auch nicht“ scheint unser gängiges Motto zu sein, wenn es um seelische Wunden geht. So sprach schon das Känguru in einem meiner Lieblingszeichentrickfilme „Horton hört ein Huh“. Solltest Du diesen Film nicht kennen, so kann ich ihn nur empfehlen. Ein schöner und durchaus tiefgehender Kinderfilm auch für erwachsene Kinderseelen.

Und genau wie das Känguru, ignorieren, verdrängen oder bekämpfen wir lieber die Symptome, lächeln mit einem gequälten „geht schon wieder“ oder erwarten, dass die Freundin schnell wieder „ganz die Alte“ ist. Dass die Seele schmerzt ist ja doch ein wenig überphantasiert, oder?

Schmerz ist Schmerz

Wenn wir so denken, dann tun wir das wider besseren Wissens. Denn Gefühlsverletzungen werden in denselben Hirnregionen wie körperliche Schmerzen verarbeitet. Und das tut dann weh. Exakt so wie auch bei körperlichen Blessuren. Schön veranschaulicht ist das in diesem Beitrag aus der 3Sat Mediathek.

Gefühlsverletzungen werden in denselben Hirnregionen wie körperliche Schmerzen verarbeitet. Klick um zu Tweeten

Doch es gibt einen wichtigen Unterschied zu körperlichen Verletzungen: Wir sehen sie nicht; kein Blut, kein Bruch, keine klaffende Fleischwunde. Und wo ich nichts sehen kann, brauche ich ja auch kein Pflaster hinkleben, oder? Und das hätte ja auch gar keine Funktion? Oder doch?

Wie könnte ein Tigerpflaster für die Seele aussehen?

Nach meiner Erfahrung geht es tatsächlich um die Kraft von Tiger und Pflaster. Es geht um den Tiger, der die Wunde beschützt und alles abhält, was gefährlich sein könnte und weiter verletzend wirkt. Der Tiger verteidigt den gesunden Rückzug solange und in der Form, wie die Gesundung und Heilung brauchen. Stell Dir einfach mal einen Tiger vor, der sein Junges beschützen möchte!

Das Pflaster schützt die Wunde in eher sanfter fürsorglicher Form. Es lässt das Blut und den Energieverlust zum Stoppen kommen und ähnlich wie ein Verband, hat es eine stützende und zusammenhaltende Funktion. Es nährt, versorgt und umhüllt in mütterlicher Weise, was gerade verletzt oder zerbrochen ist. Diese beiden Hilfsmittel brauchen wir auch bei seelischen Wunden.

Ja, gerade bei seelischen Wunden

Denn genau in einer belastenden Situation können wir selbst diese Funktionen manchmal nicht besonders gut ausüben. Völlig egal, welches messbare Alter wir aufweisen, in so einer Situation sind wir geschwächt oder gar in unserer Grundfestigkeit zerrüttet.

Wir wären eher ein humpelnder Tiger und könnten grade mal so viel Halt und Fürsorge ausstrahlen, wie ein gebrauchtes Papiertaschentuch. Da würde so ein wundervolles magisches Pflaster schon hilfreich sein.

Stell Dir vor es gäbe solche Pflaster!

Ich vermute, dann wäre einiges anders. Denn dann würden wir mit einer viel größeren Selbstverständlichkeit unsere seelischen Wunden wahrnehmen und mit Achtsamkeit gesund pflegen. Wir hätten eine Idee von dem Prozess der Heilung. Und wir wären alle bessere Experten darin, als heute. Wir würden nicht nur die Wunden besser erkennen, sondern auch die Fortschritte der Heilung selbst.

Gäbe es Pflaster für die Seele, könnten wir seelische Wunder viel leichter akzeptieren. Klick um zu Tweeten

Der Körper müsste nicht mehr für die Seele schreien

Und mit Sicherheit wäre so mancher Drang oder Forderung nach einem „Schnell-wieder-funktionieren-müssen“ gebremst oder würde etwas absurd erscheinen. Im Gegenteil, wahrscheinlich würden wir uns dann ganz selbstverständlich die angemessene Zeit für Heilung und Gesund sein nehmen.

Es könnte sogar sein, dass wir gegenseitig mehr Anerkennung für den Schmerz dieser Verletzungen hätten und zugewandter miteinander umgehen würden. Und ganz sicher müsste unser Körper weniger laut aufschreien und sich Gehör verschaffen, wenn wir bereits früher die Botschaften unserer Seele verstanden hätten.

Mach Dir Dein persönliches Tigerpflaster!

Falls Du Dich gerade verletzt fühlst, überleg mal:

  • Wo wäre die Stelle an deinem Körper, wo Du solch ein Pflaster hin kleben würdest?
  • Welche Größe und Form und Farbe hätte es?
  • Wie kann Dein Pflaster jetzt am besten für Dich sorgen? Weißt Du was Du brauchst?
  • Welches Tier wäre auf dem Pflaster? Ein Tiger oder etwas anderes?
  • Vielleicht hast du ja schon mal von Krafttieren gehört? Welche Aufgabe hätte Dein Tier für Dich?

Probiere einfach mal aus, Dich in Deiner inneren Vorstellung mit Deinem Bild zu verbinden, male oder gestalte es Dir.

Wenn Du magst, dann erzähl mir von Deinem persönlichen Tigerpflaster und seiner Kraft. Ich freue mich über Deine Gedanken und Deine Erfahrungen damit.

Ganz herzlichst,

Petra Michaela Pfeiffer

www.el-alma-rie-coachinghaus.com

EL ALMA RIE heißt die Seele lacht. Mit dieser Mission begleite ich Dich als Coach, Therapeutin und Trainerin durch tiefgreifende Krisen, Lebensumbrüche und unterstütze Dich in Deinen Entwicklungs- und Heilungsprozessen.

 

Written by 

Ich helfe Dir in Dein kraftvolles gesundes Sein. Raus aus Funktionsmechanismen, aus Verstrickungen oder destruktiven Beziehungen und einem Weg, der nicht Deiner Seele entspricht. Mein Wunsch ist es, dass Du Deine verborgenen Schätze empor hebst, DIch wieder mit Deiner inneren Macht und Weisheit verbindest und auch alte Wunden in Heilung bringen kannst. Der tiefe Wunsch im innersten Kern von Schönheit und Schmerz erkannt zu sein, liegt in uns allen. Ich unterstütze Dich dabei online via skype und in Form von intensiver Auszeit auf Teneriffa mit einem breiten Spektrum verschiedener Ausbildungen aus Organisationsentwicklung, Körperpsychotherapie, Energetischer Heilung und systemischer Transaktionsanalyse. Standorte: Teneriffa + Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.